Im Wechsel der Akkorde
Stichwort: Sigma Makro 150/2.8 EX DG HSM

Tierpark Cottbus

Heute haben wir nach dem Mittagessen einen Spaziergang im Tierpark Cottbus unternommen. Bei wolkenlosem Himmel warf die Sonne hartes Licht und entsprechende Schatten: keine idealen Bedingungen zum Fotografieren. Einige Tiere hatten es vorgezogen, sich zu einem Mittagsschläfchen zurückzuziehen. Es war trotzdem mal wieder schön dort.

0 Kommentare »

Abbildungsmaßstab und Sensorgröße

Hat die Sensorgröße der (Spiegelreflex-) Kamera einen Einfluss auf den Abbildungsmaßstab? Um es vorweg zu nehmen: nein, hat sie nicht. Aber wie sind die Zusammenhänge? Das wollte ich mir heute einmal vor Augen führen.

Der Abbildungsmaßstab gibt das Verhältnis zwischen der Größe der Abbildung und der realen Größe eines Gegenstands an. Bei Landkarten wäre ein typischer (Abbildungs-) Maßstab 1:100.000. Das bedeutet, dass die Realität um den Faktor 100.000 größer ist als auf der Karte dargestellt (1cm auf der Karte entsprechen 1km in der Natur).

verkleinertes Bild der 5DMkII

In der Fotografie trifft man insbesondere bei Makroobjektiven auf den Begriff Abbildungsmaßstab, weil es dort darum geht „kleine Dinge groß raus zu bringen“ – also einen großen Abbildungsmaßstab zu erzielen. Hier ist das Größenverhältnis der Abbildung auf der Filmebene (Sensor) zur realen Größe des Objekts interessant. Einfluss darauf nehmen die Objektiveigenschaften Brennweite und Naheinstellgrenze (geringstmöglicher Abstand zwischen Objekt und Bildebene, bei dem das Objektiv noch scharf gestellt werden kann).
 weiter lesen »

1 Kommentar »

Willkommen Sigma Makro 150/2.8 EX DG HSM

Was ich bis jetzt immer noch auf der Wunschliste hatte, war ein richtiges Makroobjektiv. Bisher habe ich ein paar Experimente im Nahbereich mit „normalen“ Objektiven unternommen und mit Hilfe von Zwischenringen und einem Telekonverter den Abbildungsmaßstab vergrößert. Letztlich sind aber Makroobjektive speziell für diese Aufgabe gerechnet und optimiert und versprechen bei einem Abbildungsmaßstab von 1:1 beste Leistung. Und mit Zwischenringen und Telekonverter kann man ja trotzdem noch operieren.
Ich habe mir diesen Wunsch jetzt in Form eines gebrauchten Sigma 150/2.8 EX DG HSM erfüllt. Zwar hat Sigma bereits den Nachfolger mit Bildstabilisator angekündigt (SIGMA APO MAKRO 150/2.8 EX DG OS HSM). Aber zum einen werden wohl noch ein paar Monate ins Land gehen, bis das Objektiv lieferbar ist, und zum anderen wird es sicher deutlich teurer als der Vorgänger sein. Ausserdem muss es erst einmal unter Beweis stellen, dass es an die Abbildungsqualität des Vorgänders anschließen kann. Die fand ich übrigens schon nach ein paar Testbildern sehr überzeugend.

0 Kommentare »

Schwebfliegen

Noch am letzten Wochenende war in meinem Garten emsiger (Insekten-)Flugbetrieb. Das hatte mich dazu motiviert, mit der Kamera vor die Tür zu gehen und ein paar Bilder zu machen. Fast hätte ich die Tierchen auf den Fotos für Wildbienen (so bezeichnet man nahezu alle Bienenarten – außer der westlichen Honigbiene) gehalten. Bei genauerem Hinsehen handelte es sich aber um Schwebfliegen (Syrphidae, auch Stehfliegen oder Schwirrfliegen). Gut zu beobachten war ihre namensgebende Fähigkeit, wie ein Hubschrauber fliegend auf einer Stelle zu verharren – also scheinbar zu schweben.

0 Kommentare »