Im Wechsel der Akkorde
Stichwort: Saxophonquartett

Drittes Zwischenfazit meines Saxunterrichts

Nach genau siebzig Unterrichtsstunden Saxophon am Konservatorium Cottbus möchte ich ein weiteres Mal kurz Bilanz ziehen. Dieser Artikel ist die Fortführung meines ersten und zweiten Zwischenfazits, sowie meines Jahresrückblicks 2011.

Diese 70 Unterrichtsstunden habe ich in etwas mehr als zwei Jahren in Anspruch genommen. (Nebenbei: das klingt für mich nach ziemlich wenig wenn man bedenkt, dass ein Jahr 52 Wochen hat und der Unterricht wöchentlich stattfindet.
Es gibt natürlich eine Reihe von Gründen, warum einige Wochen ohne eine Unterrichtsstunde auskommen müssen: Schulferien, Urlaub außerhalb der Ferien, Dienstreisen, Erkrankung des Schülers, Erkrankung des Lehrers, usw.)
 weiter lesen »

0 Kommentare »

Saxophonquartett – die fünfte Probe

Genau an dieser Stelle gehe ich dazu über, die Proben unseres Saxophonquartetts als Artikel (statt wie bisher als Kommentar zu einem Artikel) abzulegen. Das ist ein gutes Zeichen für das Quartett, denn unsere gestrige (31.05.2012) Probe hat viel Spaß gemacht und bei mir den Eindruck hinterlassen, als könnte daraus etwas Ernsthaftes werden. Das war unsere fünfte Probe; die anderen finden sich (als Kommentar) hier: vierte, dritte, zweite und erste.

Richtig gut fand ich schon im Vorfeld, dass wir uns für diese Probe noch mehr Zeit organisiert hatten – zweieinhalb Stunden. Auch wenn wir nur über zwei Stunden zu viert waren – in dieser Zeit kann man schon etwas schaffen und es lohnt sich auch zusammenzukommen.

Als Übungsraum konnten wir wieder die „Kammerstube“ des Konservatoriums Cottbus nutzen. Der Raum ist geschätzt fünfzig bis sechzig Quadratmeter groß, sicher mehr als drei Meter hoch und eignet sich akustisch meiner Meinung nach sehr gut für unsere Probe: er ist groß genug, damit sich die Instrumente mit einer angenehmen Rückmeldung entfalten können und klein genug, damit die Reflexionen die einzelnen Stimmen nicht zermatschen.
 weiter lesen »

0 Kommentare »

Jahresrückblick 2011 zu meinem Saxunterricht

Was ich mit meinem ersten und zweiten Zwischenfazit zu meinem Unterricht mit dem Tenorsaxophon am Konservatorium Cottbus begonnen hatte, wollte ich nach 30 Stunden eigentlich nicht mehr fortsetzen – so selbstverständlich ist mir das Spielen und der Unterricht geworden.
Aber nun, am Ende des Jahres, wo Rückschauen Saison haben, möchte ich noch einen Jahresrückblick loswerden. Zufällig habe ich jetzt genau 30 Unterrichtsstunden absolviert…
 weiter lesen »

40 Kommentare »

Interview mit dem Saxophonquartett Meier’s Clan

Konzertpause

In der Pause des Benefizkonzerts am vorletzten Sonntag (22.05.2011) hatte ich die freudige Gelegenheit mit dem Saxophonquartett Meier’s Clan aus Potsdam ein Interview zu führen. Ganz herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle für die spontane Bereitschaft an diese tollen Musiker, die mit Geduld und freundlicher Gelassenheit meine Fragen beantwortet haben.
 weiter lesen »

0 Kommentare »

Jazz trifft Kunst: Meier’s Clan im DKW

Jazz trifft Kunst: Meier's Clan im DKW Cottbus

Am heutigen Sonntag durfte ich ein Konzert besonderer Güte genießen. Zum dritten Benefizkonzert der Cottbuser Serviceclubs „Jazz trifft Kunst“ im Kunstmuseum Dieselkraftwerk konnte Meier’s Clan – ein Saxophonquartett aus Potsdam – gewonnen werden. Den Tipp zu diesem Konzert habe ich von meinem Saxlehrer bekommen. Da ich die Formation bisher noch nicht kannte, habe ich mich (Google sei Dank) erst einmal informiert. Auf der Seite von Meier’s Clan kann man sehr schön nachlesen, wie es zu dem Bandnamen gekommen ist und noch viele weitere interessante Dinge.
Das Konzert der vier Herren Ralf Benschu (sopran, alt), Matthias Wacker (alt), Mark Wallbrecht (tenor) und Sebastian Hillmann (bariton) war ein wirklicher Genuss und hat mich sicher nicht kalt gelassen (nein, es lag nicht an den erfreulich hohen Außentemperaturen). Ich habe irgendwann aufgehört die Schauer zu zählen, die mir diese Musik über die Haut gejagt und mich direkt an meinem saxophonistischen Herzen gepackt hat.
 weiter lesen »

0 Kommentare »