Im Wechsel der Akkorde
Stichwort: Photomatix

Thailand: Strandfelsen in Khao Lak

Bei meinem ersten Besuch in Thailand im Oktober diesen Jahres habe ich das Land als schön und fruchtbar und die Menschen als freundlich und sympathisch kennen gelernt. Am Strand von Khao Lak kann man herrlich entspannen, baden und lesen. Oder auch fotografieren. Über meine HDR-Panoramen habe ich gelernt, dass ich zwar auf dem Weg, aber noch lange nicht am Ziel bin. Oft gelingt es mir noch nicht, den Dynamikumfang einer Szene sicher einzufangen – vor allem wenn die Sonne direkt sichtbar sein soll. Allerdings ist es mir dieses Mal gelungen, meinen eigenen Schatten mal nicht mit im Panorama zu verewigen. In jedem Fall eine schöne Urlaubserinnerung…
 weiter lesen »

0 Kommentare »

Die Schweiz: Bahnhof Rossiniere

Little Planet vom Bahnhof Rossiniere

In diesem Jahr habe ich während meines Sommerurlaubs die Schweiz ein wenig besser kennengelernt. Die letzte Station auf meiner Reise war Montreux am Genfersee (Lac Léman). Von dort aus unternahm ich auch einen Ausflug mit der Bahn nach Greyerz (Gruyères) – wo ein guter Käse gemacht wird und es ein hübsches Schloß zu besichtigen gibt.
Um dorthin zu gelangen, musste ich in Montbovon umsteigen. Auf der Rückfahrt bin ich in Montbovon (wo es nur drei Gleise – allerdings ohne Anzeigen – gibt) in den falschen Zug eingestiegen und in die entgegengesetzte Richtung (nach Zweisimmen statt nach Montreux) gefahren. Am nächsten Haltepunkt – und das war dann zufällig Rossiniere – bin ich wieder ausgestiegen und habe auf den richtigen Zug gewartet. Während meiner Wartezeit ist dieses Panorama entstanden.
 weiter lesen »

0 Kommentare »

Pfingstmontagmorgen in Ahlbeck

Zu Pfingsten ist meine Familie mit mir (auch) in diesem Jahr nach Ahlbeck gefahren. Es war ein kurzfristiger Entschluss – die Wettervorhersagen waren verlockend. In der Villa Pippingsburg haben wir ein schönes Arrangement gefunden.

Da das Wetter so schön war, bin ich kaum ernsthaft zum Fotografieren gekommen. Als ich am Pfingstmontagmorgen zum Brötchenholen losgegangen bin, war das meine letzte Chance. Ich hatte gehofft, dass ich in einem Urlaubs- und Ferienort wie Ahlbeck kurz nach sieben keine Passanten antreffen würde. Da habe ich mich allerdings geirrt.
 weiter lesen »

0 Kommentare »

Mein erstes HDR-Kugelpanorama

Hurra! Ich habe mein erstes Panorama in sphärischer Projektion mit einem Bildwinkel von 360°x180° in HDR-Technik zum Laufen bekommen (fertig ist es deshalb noch nicht). Es zeigt den Klosterplatz in Cottbus.
Und ja, es hat noch gravierende Mängel. Aber ich bin trotzdem froh, dass ich es erst einmal dahin gebracht habe – als Etappenziel sozusagen.

Immerhin war dies mein dritter Anlauf: Bei den ersten Aufnahmen für ein Kugelpanorama an der Wilhelmsmühle in Cottbus waren die (durchaus beeindruckenden) Wolkenformationen viel zu schnell unterwegs, als dass sich das Bildmaterial noch irgendwie zusammenfügen lassen wollte.

Den nächsten Versuch hatte ich am Theater in Cottbus gestartet und wegen einer belebten Kreuzung viel Geduld mitgebracht um den Moment abzupassen, an dem sich gerade mal nichts bewegt. Allerdings hatte sich in dieser länglichen Zeit das Licht so stark verändert, dass mir ein manuelles Angleichen der Bilder als zu aufwändig erschien.

Mit dem Klosterplatz in Cottbus habe ich mir dann ein ruhigeres Örtchen mit wenig Publikumsverkehr gesucht und konnte die Bildserien einigermaßen flott absolvieren.
 weiter lesen »

4 Kommentare »

HDR mit Adobe Photoshop CS5

Zur Abwechselung habe ich das obige HDR aus einer Belichtungsreihe, die bei meiner Fototour im Flugplatzmuseum Cottbus neben den Panoramen entstanden ist, mit Photoshop CS5 (statt mit Photomatix) berechnet.
Hintergrund dieses Versuchs ist meine derzeitige Überlegung, von Photoshop Elements 9 auf das große Photoshop upzugraden. Dazu habe ich mir die 30-Tage-Demoversion von Photoshop installiert, um mir die Unterschiede und den für mich relevanten Mehrwert der größeren Version vor Augen zu führen.
Bei der Gelegenheit habe ich auch die HDR-Funktion in Photoshop ausprobiert und das ist das Ergebnis. Die HDR-Funktion ist für mich als Photomatix-Nutzer sicher nicht der Kaufgrund, aber ich war auf das Handling gespannt. Ich fand die Regler in Photoshop recht intuitiv und denke, dass die Ergebnisse vergleichbar sind.

6 Kommentare »

noch mal Flugplatzmuseum (360°-HDR-Panorama)

Um dann die Serie vom Flugplatzmuseum Cottbus abzuschließen, folgt davon hier noch ein letztes 360°-HDR-Panorama. Einen Ausschnitt davon habe ich bereits hier gezeigt.
Auch dieses Panorama besteht aus 24 Belichtungsreihen mit je 3 Bildern (-2EV, 0EV, +2EV) im Hochformat, allerdings bei der Brennweite 70mm. Dadurch waren die Überlappungsbereiche zwischen den einzelnen Bildern recht schmal. Allerdings hatte Panorama Studio damit kein Problem. Scheinbar habe ich aber bei dieser Serie die Hyperfokale Distanz nicht exakt eingestellt…
Die Belichtungsreihen habe ich wieder in Photomatix mit identischen Einstellungen zu einem HDR-Bild inkl. Tonemapping verrechnet, bevor es in Panorama Studio zum Stitching ging. Der künstliche Bildeindruck war (wie auch schon bei dem vorigen Panorama) meinerseits erwünscht.
 weiter lesen »

0 Kommentare »