Im Wechsel der Akkorde
Stichwort: Fotos 2012

Cottbus in Bildern – Folge 7

So kurz vor dem Jahresausklang gibt es noch ein paar Bilder aus dem gar nicht winterlichen Cottbus. Sie sind allesamt auf dem Campus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus entstanden. Davor hatte ich die Kamera noch nicht aus der Tasche vorgeholt und danach fing es an zu regnen.

0 Kommentare »

Cottbus: 22. Filmfestival

Heute, am 06. November 2012, beginnt in Cottbus das 22. Festival des osteuropäischen Films. Erstmalig fand es 1991 statt und wenn man mal nachrechnet, sind tatsächlich schon 22 Jahre seit dem vergangen. Das Programm ist ebenso beeindruckend wie vielfältig. Im Staatstheater findet heute die Eröffnung statt und es wird der ungarische Film „FINAL CUT – LADIES AND GENTELMEN“ gezeigt. Eine zünftige Eröffnungsparty soll es auch drei Häuser weiter im Scandale mit fragFrank! und DJ Michael Damm geben. Außerdem gibt es (oft gleichzeitig) Veranstaltungen und vor allem Filmvorführungen im Weltspiegel, im Glad-House, in der Kammerbühne, im Obenkino und in der Stadthalle. Das Festival endet am 11.11. – da gibt es dann wahrscheinlich andere Prioritäten…

0 Kommentare »

Cottbus in Bildern – Folge 6

Von meinem heutigen Osterspaziergang in Cottbus habe ich einige Bilder mitgebracht.
Erst am Nachmittag hatte mich das Wetter wirklich hinausgelockt. Am frühen Morgen waren die Dächer in Cottbus sogar noch von Schnee bedeckt. Dafür hatte die Abendsonne eine wundervolle Lichtstimmung im Gepäck.

Ich habe von den RAW-Dateien Pseudobelichtungsreihen gemacht und sie in Photomatix „malerisch“ verrechnen lassen.

0 Kommentare »

Oster-Jazz im Lauterbach – mit dem Max-Ender-Trio

Während ich beim ersten Jazz im Lauterbach noch unsicher war, ob es von dieser Art Veranstaltung eine Fortsetzung geben würde, so habe ich darüber seit gestern Klarheit. Denn da fand genau diese Fortsetzung im Café Lauterbach statt, auch wenn ein „Oster-“ vorn angestellt wurde.
Diesen Abend bestritt das Max-Ender-Trio mit Max Ender am Tenorsaxophon, Ramona Geissler an der Bassgitarre (die sie auch beim letzten „Jazz im Lauterbach“ gespielt hatte) und Christoph Scholz an der Gitarre. Die Band hat ab 19:00 Uhr zu jeder vollen Stunde jeweils ca. eine Dreiviertelstunde lang verschiedene Jazzstandards bemüht und ihre Improvisationen dargeboten. (Zumindest bis 22:00 Uhr, danach habe ich meiner Müdigkeit nachgegeben und bin nach Hause gegangen)
Das Saxophonspiel von Max Ender ist mir als musikalisch einfühlsam in Erinnerung. Das hat mir gut gefallen und mich berührt. Den Sound von seinem Saxophon habe ich als sehr kernig und zentriert wahrgenommen. Das ist nicht gerade mein Klangideal eines Saxophons, aber es hat zugegebener Maßen in dieser Formation prima funktioniert. War sehr schön…

1 Kommentar »

Jazz im Lauterbach – mit Lu Schulz & Freunden

Gestern (03.03.) gab es in Cottbus wieder gute Musik – und zwar im Café Lauterbach. Ich weiß nicht, ob es im Lauterbach so etwas ähnliches schon gegeben hat, aber es klingt nach einer Veranstaltungsreihe: Jazz im Lauterbach.
Den gestrigen Termin haben Lu Schulz & Freunde bestritten. Neben dem mir bereits gut bekannten Saxophonisten Lu Schulz spielte Ramona Geissler den E-Bass und Andreas Behringer die Gitarre.

Die Musiker haben an diesem Abend vier Abschnitte mit jeweils etwa 45 Minuten absolviert und sich dabei quasi quer durch die Jazzstandards gespielt und improvisiert. Während der ganzen Zeit lief der Gaststättenbetrieb im Lauterbach normal weiter, d.h. man konnte essen und trinken. Das sollten die Gäste sicher auch, denn sie mussten schließlich keinen Eintritt bezahlen.

 weiter lesen »

0 Kommentare »