Im Wechsel der Akkorde
Stichwort: Canon EF 300/4 L IS USM

Safari 2009 – die erste Pirsch


Nach der einführenden Strandrunde verlassen wir die Afrika-Aufwärmphase und es geht ins Landesinnere auf Tour. Das war auch ganz klar meine Hauptmotivation nach Kenia zu reisen. Schon von Deutschland aus hat meine liebe Frau über etliche Safari-Unternehmen recherchiert und wir haben letztlich bei LadyM Safaris gebucht. Nach unserer Ankunft in Kenia hatten wir nun ein paar Tage um uns an das Klima zu gewöhnen, aber dann ging es endlich auf die Safari. In aller Frühe wurden wir von unserem Fahrer im Kleinbus mit ausstellbarem Dach in unserem Strandhotel in Diani Beach abgeholt. Nach einem kurzen Stop in Mombasa, wo unser Bus mit allerlei Getränken für die Fahrt beladen wurde, ging es weiter westwärts in Richtung des Tsavo East National Park. Wir haben den Park über das Buchuma Gate befahren und dann ging es auch schon los mit der ersten Pirsch. Mit ausgestelltem Dach und somit herrlichem Rundumblick sind wir die Sandpisten des Parks entlang gefahren und haben Ausschau nach Tieren gehalten. Ich habe hierbei erstmalig versucht mein Handy (Nokia N95) als GPS-Tracker zu nutzen. Dazu habe ich die Sportstracker-Software verwendet. Dadurch kann ich unsere einzelnen Pirschfahrten im Detail nachvollziehen und die entstandenen Fotos geografisch zuordnen.
 weiter lesen »

3 Kommentare »

mehr Spinnenbilder

Bereits vor einiger Zeit hatte ich von einem gefühlten, stärkeren Spinnenaufkommen berichtet. Dieser Eindruck hat sich gestern bei mir bestätigt. Ich möchte nicht von einer Plage sprechen – mich stören die Biester nicht. Aber es sind vielleicht mehr als in den Jahren zuvor? Andererseits könnte es sein, dass ich sie auf der Jagd nach abbildbaren Kleintieren nur stärker wahrnehme. Als Fotoobjekt sind die Spinnen eigentlich recht gut geeignet. Sie haben eine eher geringe Fluchtdistanz und verharren oft an einer Stelle. Das machen sie auch, wenn das Spinnennetz in dem sie sitzen im Wind flattert. Diese vom Wind verursachte Bewegung ist für mich als Fotografen unerwünscht, da ich so die Verschlusszeit verringern muss um noch einigermaßen scharfe Fotos zu bekommen. Außerdem ist das Fokussieren so natürlich reine Glückssache. Die Verbindung aus langer Brennweite und großer Blende sorgt für eine sehr geringe Schärfentiefe. Im Ergebnis sind dann etwa 95% der Fotos Ausschuss. Dennoch habe ich ein paar Bilder von diesen faszinierenden Tieren bereitgestellt.

2 Kommentare »

Kranich-Sammelplatz Borcheltsbusch

Am Wochenende konnte man meiner Meinung nach schon deutlich spüren, dass der Sommer sich dem Ende neigt. Das müssten auch die Kraniche merken. Die Zugvögel ziehen es vor, den Winter in Spanien zu verbringen. Tolle Idee, wie ich finde. Ich habe dann mal nachgesehen, ob sich die Kraniche schon für den gemeinsamen Abflug in ein paar Wochen sammeln. Das Naturschutzgebiet Borcheltsbusch (südlich von Luckau) soll der südlichste Kranich-Sammelplatz sein. Es gibt auch einen richtigen Kranich-Beobachtungsturm, der aber (nach Auskunft des am Turmaufgang befestigten Schildes) bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten nicht bestiegen werden darf. Nun, einige Kraniche sind sozusagen schon eingeflogen. Sie teilen sich den Sammelplatz mit Wildgänsen. Ganz in der Nähe ist auch Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen (Heinz-Sielmann-Stiftung) – eine ehemalige Tagebaulandschaft in Brandenburg. Dort gibt es auch eine ganze Menge zu entdecken.

0 Kommentare »

Spinnen und anderes Getier

Während die intensive Schneckenzeit in meinem Garten für dieses Jahr schon vorbei zu sein scheint, gibt es nun jedoch eine – zumindest gefühlte – starke Spinnenpräsenz. Allerdings sind da – wie ich festgestellt habe – noch eine ganze Menge anderer Insekten unterwegs. Von den paar Billionen Ameisen will ich mal nicht reden…

0 Kommentare »

Cottbus in Bildern

Das schöne Wetter heute habe ich genutzt und ein paar Bilder in der Stadt gemacht. Dazu bin ich auf den Turm der Cottbuser Oberkirche gestiegen. Ein netter Ausblick von dort oben für zwei Euro. Ursprünglich wollte ich auf den Spremberger Turm, aber der war heute Vormittag nicht geöffnet.

4 Kommentare »

Purer Zufall

Das hatte mir gerade noch gefehlt. In Vorbereitung meines Wanderurlaubs in der Hohen Tatra hatte ich mir noch rasch ein gebrauchtes Teleobjektiv (Canon EF 300 F/4.0 L IS USM) für meine Kamera (Canon EOS 40D) zugelegt (- als zusätzliches Trainingsgewicht im Rucksack sozusagen…). Ausgepackt, angesetzt, ausgelöst und dann das: nichts geht mehr. Erst zwei mal der berüchtigte und nicht näher beschriebene „Err99“ und dann die Totalverweigerung. Aha, das Risiko beim Gebrauchtkauf ist real geworden, oder? Zur Bestätigung des Verdachts, dass das Objektiv nicht funktioniert, habe ich ein anderes Objektiv angesetzt. Damit ging es aber auch nicht mehr und auch mit keinem weiteren. Ich konnte nach dem Einschalten der Kamera wunderbar „zielen“, d.h. der Autofocus funktionierte bei jedem Objektiv. Nur entstand nach dem Auslösen kein Foto sondern die Displays erloschen und die Kamera liess sich auf keine Weise zum Arbeiten überreden.
 weiter lesen »

0 Kommentare »