Im Wechsel der Akkorde
Montag, 26. November 2012

Schweiz: Bellinzona

Während meines diesjährigen Sommerurlaubs in der Schweiz war ich nicht nur in Montreux (und Rossiniere…) sondern auch in Bellinzona. Die Stadt Bellinzona liegt im italienischsprachigen Kanton Tessin und ist bekannt für ihre mittelalterlichen Burgen (Castelgrande, Castello di Montebello, Castello di Sasso Corbaro). Sie zählen zum UNESCO Welterbe.

Diese schöne Stadt hat mich mit ihrem Flair, den alten Gebäuden und Gassen bezaubert. Ich kann es kaum beschreiben, aber bei mir stellte sich dort in kurzer Zeit ein Gefühl der Unbeschwertheit ein. So eine Leichtigkeit im Gemüt und Muße zum Schlendern und Verweilen – fernab der Alltagshektik. Das sonnige Wetter war vielleicht auch nicht ganz unschuldig daran.

Eine der Sehenswürdigkeiten in Bellinzona ist die Kirche La Collegiata dei SS. Pietro e Stefano auf der Piazza Collegiata. Der erhabene Renaissancebau über der weiten Freitreppe dominiert den Platz. Das Hauptportal mit seiner grossen zwölfstrahligen Rosette, die einen Durchmesser von fünf Metern hat und am Anfang des 16. Jahrhunderts gebaut wurde, wirkt beeindruckend.

Die Piazza Collegiata habe ich in einem HDR-Kugelpanorama festgehalten. Bevor man diese (virtuell) erreicht, kann sich der Besucher auf der Piazza Nosetto – dem ältesten Platz der Stadt – umschauen. Ein Nußbaum mitten auf dem Platz – der sicher vor einigen Jahren neu gepflanzt wurde – gab dem Platz seinen Namen (Nosetto = kleiner Nußbaum).

Auf der Piazza Nosetto befand sich auch schon immer das Rathaus. Und so ist der Startpunkt meines Panoramas auch der Innenhof des Palazzo Civico (Rathaus), der oft als idealer Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang genannt wird. Die Bogengänge sind mit Abbildungen von Bellinzona in der Zeit zum Ende des 15. Jahrhunderts geschmückt. Viel Spaß beim Ausprobieren.


Es handelt sich also um drei HDR-Kugelpanoramen, die durch Hotspots (durch gelbbraune Pfeile gekennzeichnet) miteinander verbunden sind. Fototechnisch gesehen war an einigen Stellen die Belichtungszeit etwas zu lang. Die Bewegungsunschärfen bei einigen Passanten finde ich aber noch in Ordnung. Ungelöst ist für mich allerdings bisher das Problem der Geisterbilder bei den Blättern des Nußbaumes.

VGWort-Zählermarke

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.