Im Wechsel der Akkorde
Montag, 02. April 2012

Zeitsparen mit Samsung SSD Serie 830

Schon beim Kauf der Komponenten für meinen neuen PC vor fast genau einem Jahr hatte ich mir überlegt, später noch eine SSD für zusätzliche Performance nachzurüsten. Jedenfalls habe ich mir jetzt eine Samsung SSD Serie 830 mit 128GB gegönnt und in meinen PC eingebaut. Da ich mir zeitgleich auch eine Lizenz von Microsoft Windows 7 Home Premium gekauft und diese gleich auf die SSD gebracht habe, fehlt mir der direkte Vergleich zur bisherigen XP-Installation auf Festplatte.
Aber unabhängig davon kann ich sagen, dass insbesondere der Rechnerstart nun eine wahre Freude ist. Es ist einfach toll den Rechner einzuschalten und schon nach wenigen Sekunden arbeiten zu können. Auch die Starts einiger großer Programme, die ich bisher als Geduldsprobe wahrgenommen habe, passieren jetzt wesentlich rasanter.

Da ich nicht auf die herkömmliche Festplatte verzichtet (und sie also nicht ausgebaut) habe, ist der Rechner auch nicht leiser geworden. Aber ebend auch nicht lauter.
Wegen des schnelleren Betriebssystem- und Programmstarts ist die SSD eine Verbesserung, die ich deutlich stärker wahrnehme als eine schnellere CPU und mehr Hauptspeicher zusammen. Ich möchte jedenfalls nicht mehr zurück.

Stichwörter: ,

Reaktionen zu “Zeitsparen mit Samsung SSD Serie 830” (2)

  1. Ja, so eine SSD ist schon was tolles. Ich habe in meinem aktuellen Rechner auch eine SSD eingebaut. Windows 7 (64 Bit) startet so schnell, daß nicht mal diese Animation der bunten Farbflächen komplett durchlaufen kann, bevor der Login kommt. :-)

  2. Ich habe sogar überlegt meinem (mittlerweile) alten Netbook noch eine SSD zu spendieren. Lohnt aber wohl nicht mehr…

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.